- Kreismeisterschaft beim Shv Kirrlach am 06./07.05.2017 -


Ein langes Turnierwochenende neigt sich dem Ende und die Luhu's haben ganz schön was geleistet auf der Kreismeisterschaft 2017 in Kirrlach. Gestern fand der Geländelauf, CSC und Hindernislauf statt. Trotz sehr warmen Temperaturen erliefen wir 4 Kreismeistertitel 1 Vize, einen 3., einen 4. und einen 6. Platz. Jan schaffte mit seiner Yepa bei den 5 km die Tagesbestzeit mit 14:58 min und unsere "Jüngste" lief mit ihrer Bella die 2 km mit Bravour!
Im CSC holten sich unsere Herren... mit Claus Günther im Team den Titel, die Damen wurden 3. und die Jugend Vize-Kreis-Meister. Im HL gab es für uns einen 1. Platz und einen 2. Platz.
Heute ging es im Vierkampf weiter. Die Unterordnung musste bei Regenwetter gelaufen werden, aber wir waren mit den Leistungen trotzdem zufrieden. Die Laufdisziplinen konnten dann ohne Regen absolviert werden und konnten sich sehen lassen. Am Ende hatten wir 3 Kreismeistertitel im VK und einen Vize-Kreismeister. Sandra & Ramona schafften auch beide ihre jeweilige Aufstiegsquali in die höhere Klassse. Im Shorty gewann unsere Kiara mit Lukas im Team das Jugendshorty. Die Ergebnisse können sich sehen lassen 👍🏻

 

- GL 5000 -:
Jan Dumbeck mit Yepa 1. Platz (14:58 min)
Jens Amolsch mit Bella 2. Platz (21:42 min)
Andreas Liebers mit Silas 1. Platz (18:30 min)

 

- GL 2000 -:
Alexa Amolsch mit Bella 1. Platz (11:30 min)
Steffi Greulich mit Leika 4. Platz (7:11 min)
Lena Zadravec mit Duke 6. Platz (7:26 min)
Jan Dumbeck mit Yepa 1. Platz (5:28 min)

 

- GL 1000 -:
Daniela Novak mit Pepper 1. Platz (4:04 min)
Dennis Hofmann mit Finn 3. Platz (2:53 min)

 

- CSC -:
Startergemeinschaft Luhu/DJK Schwetzingen Platz 1
Luhu 1 Platz 3
Startergemeinschaft Luhu/Rauenberg Platz 5
Luhu 2 Platz 8

Jugend CSC:
Startergemeinschaft Luhu/Kraichtal Platz 2
Luhu-Jugend Platz 4

 

- Hindernislauf -:
Vero Kürschner mit Bandit Platz 2
Sebastian Ludwig mit Sheela Platz 1

 

- Vierkampf 1 -:
Tom mit Ivy 1. Platz (252 Pkt)
Sandra mit Duke 1. Platz (256 Pkt)

 

- Vierkampf 2 -:
Ramona mit Acy 2. Platz (262 Pkt)

 

- Vierkampf 3 -:
Daniela mit Apollo 1. Platz (256 Pkt)

 

- Shorty Jugend -:
Startergemeinschaft Luhu/DJK 1 Platz 2
Startergemeinschaft Luhu/DJK 2 Platz 1

 

- Swhv-Meisterschaft 2017 -


Am 01.07.2017 bis 02.07.2017 fanden die Swhv Meisterschaften im Turnierhundesport in Eggenstein-Leopoldshafen statt. Die Lussheimer Hundefreunde reisten mit sieben Geländeläufer, zwei Vierkämpfer und sechs CSC Mannschaften an (in vier dieser Mannschaften waren aber auch Teams von anderen Vereinen dabei).

 

Am Samstag fing es an mit den Geländeläufern über 5000 m. Hier waren wir mit Jan & Yepa, Andreas & Silas und Jens mit seiner kleinen Pudelhündin Bella vertreten. Jan haute mal wieder eine Zeit raus, die war der Hammer, unter 15 min schaffte er es sich damit den Titel in seiner Altersklasse zu sichern. Jens, der mit seiner kleinen Hündin der Sieger der Herzen war, belegte Platz 6 mit einer guten Zeit von 21.31 min. Andreas ging trotz Verletzung an den Start und machte sich keine großen Hoffnungen aufs Treppchen. Aber da auf Silas Verlass ist, schafften die beiden es auf Platz 3 in 19.42 min.

 

Im Anschluss starteten die 2000 m Geländeläufer. Hier waren fünf Teams von uns vertreten. Für Julia mit ihrem Pepper (Platz 36 in 8.34 min) und Lena mit Ausleihund Duke (Platz 28 in 8.13 min) waren es die ersten Verbandsmeisterschaften. Steffi und Leika sowie Vero und Ivy hatten ja letztes Jahr schon das Vergnügen. Steffi kam gut am Start weg und schaffte in einer sehr starken Altersklasse, in der auch Lena und Julia starteten, einen guten 6. Platz in 7.14 min. Vero und Ivy starteten das erste Jahr in der AK 15 und belegten hier Platz 10 in 8.42 min. Jan und seine Yepa holten sich auch in dieser Disziplin den Titel und liefen (und das nach dem sie schon 5 km hinter sich hatten) die 2000 m in einer Zeit von 5.35 min. Herzlichen Glückwunsch an alle Geländeläufer, ihr habt tolle Leistungen abgeliefert.

 

Im Vierkampf, dessen Unterordnung parallel zum Geländelauf stattfand, startete Ramona mit ihrer Acy das erste Mal auf einer Swhv-Meisterschaft. Mit 55 Unterordnungspunkten (von 60 möglichen), erreichten sie ihr Ziel alle mal und freuten sich auf die Laufdisziplinen am nächsten Tag. Bis auf 4 Fehlerpunkte, weil 2 Stangen flogen im Hürdenlauf, waren alle Laufdisziplinen am nächsten Tag fehlerfrei und das Team belegte den 19. Platz (Gesamtpunkte 263) von insgesamt 30 Startern. Tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass die beiden erst vor kurzem in den Vk 3 aufgestiegen sind.

 

Daniela Novak mit ihrem Apollo hatte da nicht so viel Glück. Es sollte die letzte Swhv sein, bei dem das Team zusammen startete. Leider hatte wohl Apollo alles vergessen, was er so die letzten Jahre gelernt hatte und glänzte so ganz und gar nicht mit der  Unterordnung. Da das Frauchen auch noch angeschlagen war mit ihrer Verletzung an der Achillessehne, sagten die beiden die Laufdisziplinen für den folgenden Tag ab.

 

Am Samstagnachmittag fanden dann die Vorläufe des Combination-Speed-Cup´s statt. Hier waren insgesamt 35 Erwachsenenmannschaften und 15 Jugendmannschaften gemeldet. In den ersten Läufen hagelte es teilweise nur Fehlerpunkte und nur wenige Mannschaften waren fehlerfrei. In der Jugend schafften es alle Mannschaften mit Luhu-Beteiligung in die Finalläufe am nächsten Tag, bei den Erwachsenenteams schaffte es nur eine Mannschaft. Die Finallläufe wurden spannend! Unser Jugendteam (Melissa Hofmann & Finn, Lina Dorn & Pie vom HSV Edingen und Taline Novak & Pepper) liefen sich mit zwei fehlerfreien Läufen aufs Treppchen und wurden Swhv-Jugend-Meister 2017. Die Startergmeinschaft, in der Melissa mit ihrem Pedro auch nochmal startete wurde 6. und unser reines Luhu-Team (Taline mit Apollo, Jacky mit Bandit und Vero mit Ivy) belegten den undankbaren 4. Platz. Zwei unser Jugendteams sehen wir auf jeden Fall auf der dhv-DM in Spaichingen wieder und der Startergmeinschaft drücken wir ganz fest die Daumen, dass sie noch mit reinrutscht.

 

Bei den Männern ging es im Finale um einen Wimpernschlag. Beide vorderen Teams, die Luhu's (Dennis Hofmann & Finn, Sebastian Ludwig mit Acy, Carmelo Mandel mit Endyra vom SSPV - 54.39 s) und HuSMannheim/Frankenthal (54,21 s), gaben alles und es wurde zum Schluss echt nervenraubend. HuS legte vor und hatte im ersten Lauf einen Fehlerpunkt. Nun hätte unser Männerteam einfach nur fehlerfrei sein müssen, aber leider war das Glück nicht auf ihrer Seite und im zweiten Lauf fiel eine Stange. Es war nur ein Wimpernschlag, der sie vom Titel trennte. Wir drücken die Daumen, dass auf der dhv alles klappt! Die zweite Startergemeinschaft mit dem Djk Schwetzingen (Sebastian Ludwig mit Sheela, Dennis Hofmann mit Pedro, Claus Günther mit Molly) hatte schon in den Vorläufen nicht so viel Glück. Mit 12 Fehlerpunkten rutschten sie soweit ins hintere Feld, dass sie sich nicht für die Finalläufe qualifizierten. Auch unsere Damenmannschaft (Steffi Greulich mit Leika, Sandra Täumer mit Page und Daniela Novak mit Apollo)  hatten Pech. Nachdem es im ersten Lauf gar nicht so schlecht aussah und sie unter den wenigen waren, die keine Fehler hatten, wurden es dann doch acht Fehlerpunkte im 2. Lauf und somit reichte es auch hier nicht für die Finalläufe.

 

Alles in allem können die Lussheimer Hundefreunde mit ihrem Ergebnis zufrieden sein. 

 

Der gesellige Grillabend, sowie unser genialer Fanclub, der einmalig ist und uns wieder soooo klasse unterstützt hat, haben mal wieder bewiesen, dass der Spruch einfach nur zutrifft: Luhu's - Einer für Alle, Alle für Einen! 

 

Allen Startern viel Erfolg auf dhv DM in Spaichingen!

 


- Zwei Deutsche Meistertitel für Jan Dumbeck im GL und zwei Vize-Deutsche-Meister im CSC -

 

Jan Dumbeck zweifacher Deutscher Meister

 

Am 02.09.-03.09.2017 fanden die dhv-Deutsche-Meisterschaften im Turnierhundesport in Spaichingen statt, für die sich zwei Geländeläufer und drei CSC-Mannschaften der Lussheimer Hundefreunde qualifiziert hatten.

 

 

 

Jan Dumbeck, der mit seiner Yepa im Geländelauf  über 5000m und 2000m startete, musste Samstagmorgen schon ganz früh an den Start. Das Wetter hätte perfekter nicht sein können und auch mit beiden Strecken war er sichtlich zufrieden. Yepa und Jan sind im Geländelauf ein eingespieltes Team und erkämpften sich in der Altersklasse 35 männlich in beiden Disziplinen (5000m in 15:52 min und 2000m in 5:44 min) den Meistertitel. Auch Steffi Greulich mit Leika hatte sich in ihrer sehr stark besetzten Altersklasse 19 weiblich für diese Meisterschaft qualifiziert, jedoch zeigte Leika an diesem Tag nicht wirklich was sie kann und die beiden mussten sich auf einer anspruchsvollen  200 m-Strecke mit dem 23. Platz zufrieden geben.

 

 

Zwei Vize-Deutsche-Meistertitel im CSC

 

Nachmittags ging es mit den Vorläufen des Combination-Speed-Cup (CSC) weiter. Der CSC ist ein Mannschaftswettbewerb, bestehend aus drei Hund-Mensch-Teams, der mit einem Staffellauf zu vergleichen ist. Alle drei Teams müssen nacheinander ihren jeweiligen Parcours möglichst schnell und fehlerfrei nacheinander bewältigen. Hierfür wird die Zeit bei der ersten Sektion gestartet und bei der dritten Sektion gestoppt. Von 35 Erwachsenen-Teams kamen nur 15 Teams und von den 15 Jugendteams nur acht weiter in die Endläufe am darauffolgenden Tag. Die Vorläufe liefen für die Lussheimer Hundefreunde nicht so rund. Es schlichen sich Fehler ein, die viel Zeit kosteten und trotzdem gelang es allen drei Mannschaften sich für den nächsten Tag in die Endläufe zu qualifzieren. Die Freude war natürlich riesengroß.

 

Unsere Jugendmannschaft in der Besetzung Melissa Hofmann mit Finn (Lussheimer Hundefreunde), Lina Dorn mit Pie (HSV Edingen) und Taline Novak mit Pepper (Lussheimer Hundefreunde) legten nun zwei fehlerfrei Läufe hin, was ihnen den zweiten Platz sicherte und somit den Vize-Meister-Titel. Unsere zweite Jugendmannschaft mit Taline Novak und Apollo (Lussheimer Hundefreunde), Fabienne Günther mit Bailey (Djk Schwetzingen), die für unseren verletzten Bandit mit Jacqueline Kürschner einsprang, und Veronique Kürschner mit Ivy (Lussheimer Hundefreunde) belegten den fünften Platz.

 

Die Finallläufe unserer Herrenmannschaft hätten spannender nicht sein können. Im ersten Lauf erliefen sie die gleiche Zeit wie die stärkste Konkurrenz und gingen zeitgleich in den letzten und somit alles entscheidenden Lauf. Leider schafften sie durch eine kleine Verzögerung beim Wechseln der Sektionen und zwei Fehlerpunkte auf Sektioin drei dann nicht den erhofften ersten Platz. Trotzdem sind sie sehr zufrieden mit dem Ergebnis und die mitgereisten Fans dankten ihnen mit großem Applaus für das spannende Finale. Somit reichte es für Dennis Hofmann mit Finn (Lussheimer Hundefreunde), Sebstian Ludwig mit Acy (Lussheimer Hundefreunde) und Carmelo Mandel mit Andyra (SSPV Mannheim) für den Vize-Meistertitel im CSC.

 

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung an alle Starter und viel Erfolg für die Vdh-Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Ennepetal, die am 07.10.2017 bis 08.10.2017 stattfinden. Eure Fans werden euch auch dort wieder kraftvoll unterstützen.

 

- Vierkampfturnier beim Djk Schwetzingen 17.09.2017 -

Ein kleiner Teil der Lussheimer Hundefreunde machte sich am 17.09.2017 auf den Weg nach Schwetzingen um sich im Vierkampf 1 bis 3 zu messen.

Kiara Walz und Ayla hatten in der AK 15 ihren allerersten Vierkampf überhaupt und zeigten eine tolle Unternordnung, die mit 51 Punkten belohnt wurde. Auch in den Laufdisziplinen zeigten die beiden, dass sie ein tolles Team geworden sind und haben ihre erste Aufstiegsquali für den VK 2 in der Tasche.

Anja Amolsch startete mit Bella ebenfalls im VK 1 in der AK 35. Frauchen patzte etwas bei der UO, aber ihr Ziel war trotzdem erreicht.

Vanessa Böß lieft das erste Mal für die Lussheimer Hundefreunde und legte eine hervorragende Unterordnung  (58 Pkt) mit Maylo hin. Auch in den Laufdisziplinen konnten die zwei zeigen was sie drauf haben.

Ramona Bittmann ging mit ihrer Aussiehündin Acy an den Start in der AK 19. Mit 46 Unterordnungspunkten lief es nicht ganz so gut wie immer,  auch in den Laufdisziplinen schlichen sich heute Fehler ein.

Dennis Hofmann mit Ace zeigten heute auch, dass sie zu einem starken Team zusammen gewachsen sind. Mit 57 Unterordnungspunkten im VK 1 wurde er dafür von der Wertungsrichterin belohnt. In den Laufdisziplinen sind die zwei unschlagbar und rasend schnell. Somit steigen sie nun verdient in den VK 2 auf.

 

Die Ergebnisse:

VK 1 (AK 15) - Kiara Walz und Ayla Platz 2 mit 51 UO-Pkt. und 258 Gesamtpunkten

VK 3 (AK 19) - Vanessa Böß und Maylo Platz 5 mit 58 UO-Pkt. und 262 Gesamtpunkten

VK 3 (AK 19) - Ramona Bittmann und Acy Platz 11 mit 46 UO-Pkt und 244 Gesamtpunkten

VK 1 (AK 19) - Dennis Hofmann und Ace Platz 1 mit 57 UO-Pkt. und 277 Gesamtpunkten

VK 1 (AK 35) - Anja Amolsch und Bella Platz 5 mit 43 UO-Pkt. und 212 Gesamtpunkten